29. Februar 2024 - Cornelia-Funke-Schule

Quelle: OZ Alsfeld 28.02.2024

Gesang, Tanz und Lob zum Abschied

Schwalmtaler Rektorin Müller-Schulz geht in Ruhestand - Insgesamt 540 Kinder eingeschult

theater gruppeAnita Müller-Schulz (Fünfte v. r.) wird mit vielen Auftritten der Grundschüler aus Brauerschwend und Storndorf in der Volkshalle in Brauerschwend verabschiedet. Hier die Theater-AG aus Storndorf, die das Märchen »Des Kaisers neue Kleider« auf die Bühne gebracht hat. FOTO: Christian Dickel

Mehr als zwei Jahrzehnte hat Anita Müller-Schulz als Schulleiterin der Cornelia-Funke-Schule (CFS) in Schwalmtal die Entwicklung der Grundschule an den Standorten Brauerschwend und Storndorf vorangetrieben. Mit Start des zweiten Schulhalbjahres 2023/24 beendete die Rektorin ihre bewegte »Schulzeit« und ging in den »Ruhestand«. Im Rahmen eines zweigeteilten Verabschiedungsprogramms sagten Grundschüler, Lehrer und Schulleiterkollegen, Wegbegleiter und Ehemalige nun »Danke« und verabschiedeten die 65-jährige Vollblut-Pädagogin.

Morgens der Abschied von ihren Grundschülern und am Nachmittag die offizielle »Amtsabtretung« mit geladenen Gästen: Nach den wilden Faschingstagen kochten in der Volkshalle Brauerschwend in der vergangenen Woche noch einmal die Emotionen auf ganz besondere Art hoch. Nicht nur der frisch pensionierten Schulleiterin dürfte dieser (letzte) Schultag in Erinnerung bleiben. Zum Abschied von Anita Müller-Schulz hatten alle Schulklassen der CFS in »geheimer Mission« ein kunterbuntes Programm zusammengestellt mit kurzweiligen Ausflügen in den Schwalmtaler Märchenzauber, mit Gedichten, Gesang, Tanz, einem Lehrer-Sketch und einem großen Spezial-Quiz über die CFS und ihre bisherige Frontfrau.

Die Beiträge von Kindern und Lehrkräften waren liebevoll gespickt mit bekannten Attributen und weniger bekannten Angewohnheiten der scheidenden Rektorin. Entsprechend konnte man bei gutem Zuhören auch erfahren, dass Anita Müller-Schulz in Schwalmtal 22 Jahre Schule gemacht und etwa 540 i-Dötzchen eingeschult hat. Dass sie gerne Spaghetti isst, ihre Lieblingsfarbe Lila ist und die Schüler die Powerfrau außer Sichtweite superschnell an ihren eleganten »Klackerschuhen« erkannt haben. »Auf Wiedersehen Frau Müller-Schulz«, folgte dann am frühen Nachmittag eine offizielle Feierstunde mit Ansprachen und Grußworten von Wegbegleitern sowie die amtliche Verabschiedung vonseiten des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis durch Schulaufsichtsbeamtin Kerstin Gromes.

Zum Auftakt saß das Kollegium von Müller-Schulz gleichmäßig verteilt auf Hockern auf der Bühne und trat nacheinander zum Mikro ins Rampenlicht. Frei nach dem Motto »Wusstest du schon, dass…«, sprach jeder Einzelne die Rektorin auf gemeinsame Erinnerungen an, auch auf witzige Begebenheiten.

Alle singen bei »Anita« mit

Humorvoll thematisierte auch Schwalmtals Bürgermeister Timo Georg in seiner Rede die langjährige gute Zusammenarbeit von Schule und Gemeinde - einerseits aus der Sicht des Rathauschefs und andererseits als Vater von drei Kindern, die die Grundschulzeit an der CFS durchlaufen und genossen haben. »Ich fand sie irgendwo, allein in Mexiko«, stimmte dann Schulleiterkollege Nils Strowitzki als Vertreter der umliegenden Schulen seine Ansprache mit einem der größten Schlager-Evergreens Deutschlands an und die Gesellschaft im Raume sang voller Inbrunst den Hit »Anita« mit.

»Volltreffer auf ganzer Ebene - die Schule war einfach ihr Ding«, zollten die Lehrkräfte, Vertreter der Schulgemeinde, Weggefährten und Ehrengäste aus dem Schulwesen Anita Müller-Schulz viel Lob und Anerkennung für ihre rundum verlässlichen Dienste als Lehrerin, Kollegin, Bezugsperson, Ansprechpartnerin und Schulleiterin mit Vorbildfunktion.

Für die Pädagogin aus Alsfeld habe immer das Wohl der Kinder im Vordergrund gestanden. Sie habe alle Kinder gekannt und sich mit unermüdlichem Engagement um alle gekümmert. Trotz vieler bildungspolitischer Neuerungen mit teils einhergehenden Herausforderungen bis an die Grenzen der Belastbarkeit habe die Chefin nie Ermüdungserscheinungen gezeigt - ganz im Gegenteil: Mit ihrer empathischen und kommunikativen Art sei es Müller-Schulz gelungen, die Schwalmtaler Grundschule trotz ihrer beiden Standorte Brauerschwend und Storndorf unter einem Dach enger zu vereinen, die Schule in all den Jahren mit frischem Schwung voranzubringen und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, an der sich Schüler, Kollegium und Eltern wohl und gut aufgehoben fühlten, lobten die langjährigen Kolleginnen Antje Kretschmer und Sabine Heß im Gespräch mit unserer Zeitung.

Die Stärken, Ressourcen und Lernwege jedes einzelnen Kindes zu entdecken, zu fördern und zur positiven Weiterentwicklung zu bekräftigen, wurden für die engagierte Pädagogin zur Berufung. Eine Entscheidung, die sie bis heute nicht bereut habe. Sie ging gerne zur Schule. »In der Grundschule legen wir das Fundament, das Rüstzeug für die Zukunft der Kinder«, stellte Anita Müller-Schulz die hohe Bedeutung der Wissensvermittlung in der Grundschule nochmals deutlich heraus - das Ganze verbunden mit dem lang gehegten Wunsch der Schulgemeinde, die Räumlichkeiten und schulische Gesamtsituation im Schwalmtal für die Grundschulkinder, Lehrer und alle weiteren Beteiligten auf lange Sicht ohne Hürden zum Positiven zu gestalten. »Für die schulische Entwicklung ist Stillstand immer schlecht. Es gibt für alles eine Lösung, Dranbleiben und Bewegung bringt Veränderungen«, so ihre Erfahrungen.

Nachfolger Lukas Alt begrüßt

Zum Abschluss der Verabschiedung fand sich sogar ein einstiger Grundschüler aus dem ersten Schwalmtaler Schuljahrgang von Anita Müller-Schulz - das war 2002 - im Raum, der in der Vergangenheit dermaßen gerne die Schulbank drückte, dass er nun als neuer, dynamischer Schulleiter der Schwalmtaler Cornelia-Funke-Schule mit einer kleinen Einschulungstüte und großem Applaus begrüßt und herzlich willkommen geheißen wurde: Lukas Alt.

Visitorcounter Pro - VCNT

Seitenzugriffe 0

Heute 58

Gestern 152

Woche 1.407

Monat 3.746

Insgesamt 11.922

Aktuell sind 345 Gäste und keine Mitglieder online

JEvents - Calendar Module

April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

JEvents - Latest Events Module

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.