26. Oktober 2020 - SG Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld 26.10.2020

Schwalmtal verpasst Überraschung

SG Birklar — SG Schwalmtal 4:2

SCHWALMTAL (mcs). Kurz vor der faustdicken Überraschung stand die SG Schwalmtal am Sonntagnachmittag in der Fußball-Kreisoberliga-Partie beim Spitzteam aus Birklar. Bis in die Schlussminute hinein hielt das Team von Trainer Daniel Schöppner ein 2:2 in Händen, musste, sich aber nach zwei Gegentreffern in den allerletzten Spielmomenten noch mit 2:4 geschlagen geben. Nach der kampflosen Niederlage unter der Woche war dies nun bereits die siebte in Folge für das Tabellenschlusslicht.

„Das war wirklich eine tolle Leistung des Teams. Wir haben uns nach dem schnellen Rückstand nicht aufgegeben, sondern uns herausragend zurückgekämpft. In der zweiten Halbzeit standen wir dann sogar kurz vor dem Führungstreffer, der uns aber leider nicht gelungen ist. Am Ende ist es natürlich bitter, ganz mit leeren Händen dazustehen, aber ich bin wirklich stolz auf die Mannschaft“, berichtete Abteilungsleiter Thomas Hildebrand.

Zu Beginn sah es so aus, als würde der stark in die Saison gestartete Aufsteiger kurzen Prozess mit dem Schlusslicht machen. Nach einer Viertelstunde hatte Torjäger Bodgan Ganu nämlich schon doppelt zugeschlagen (8.,15.) - 2:0. Doch Schwalmtal zeigte trotz der Ausfälle wichtiger Stammkräfte große Moral, kam durch Sören Eidt nach 40 Minuten zum Anschlusstreffer und nur 60 Sekunden später durch ein Eigentor von Falk Ehrenspeck sogar zum 2:2-Ausgleich.

- Und auch in der zweiten Hälfte blieb die Schöppner-Elf mit dem Spitzenteam auf Augenhöhe und hatte sogar die große Gelegenheit zum 3:2, doch Sebastian Rausch (60.) traf auf kurzer Distanz nur den Innenpfosten. Birklarer Chancen gab es bis . in die Schlussminute hinein praktisch keine zu sehen, dann schlug der Neuling im Stile einer Spitzenmannschaft zu. Aus dem Nichts gelang Trimor Berisha (90.) das 3:2, und weil Schwalmtal daraufhin alles nach vorne warf, machte Sidon Beyene (90.+2) wenig später alles klar.

Schwalmtal: Daniel Rakow - Rausch, Georg (59. Meyer), Welker, Eidt, Ruhl, Döring, Hergert, Hildebrand, Walper (59. Ling), Al Mudafer.
Schiedsrichter: Hacioglu (Frankfurt). Zuschauer: 50. - Tore: 1:0, 2:0 Ganu (8., 15.), 2:1 Eidt (40., Foulelfmeter), 2:2 Ehrenspeck (41., Eigentor), 3:2 Berisha (90.), 4:2 Beyene (90.+2).


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.