2. November 2019 - SG Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld 02.11.2019

Altenburg/Eudorf/Schwabenrod gewinnt Derby bei der SG Schwalmtal

Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod gewinnt das Derby der Fußball-Kreisoberliga Süd bei der SG Schwalmtal mit 3:0. Bis zur 65. Minute hält das Schlusslicht das 0:0. 

schaub rechts doering

Altenburgs Julian Schaub (rechts) behauptet das Leder gegen Schwalmtals Christoph Döring. Foto: Zinn

SCHWALMTAL/ALSFELD - Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod wurde ihrer Favoritenrolle im Derby der Fußball-Kreisoberliga Süd gerecht. Mit 3:0 (0:0) gewann die Elf von Trainer Steffen Fink beim Nachbarn und Liga-Schlusslicht SG Schwalmtal und kletterte in der Tabelle - zumindest bis zum Sonntag - wieder auf Rang drei.

Bis zur 65. Minute hielten die Hausherren ein 0:0, dann brach Alper Beylem mit einem glücklichen Treffer den Bann für die Gäste. Nach einem Freistoß in Höhe der Mittellinie verlängerte Beylem den Ball mit dem Kopf, der sprang dann auch noch unglücklich für SGS-Keeper Daniel Rakow auf und landete zum 0:1 im Netz. "Ein ärgerlicher Treffer für uns, denn bis zu diesem Zeitpunkt haben wir sehr gut verteidigt. Natürlich hatte Altenburg mehr vom Spiel, aber wir haben sehr gut dagegen gehalten und nicht viel zugelassen", zeigte sich Schwalmtals Abteilungsleiter Thomas Hildebrand mit der Vorstellung seiner Truppe durchaus zufrieden. In der Folgezeit mussten die bis dato defensiv eingestellten Hausherren die Abwehr lockern und mutiger nach vorne spielen - und wurden in der Schlussphase ausgekontert. Erst entschied Hendrik Mohr mit dem 0:2 das Derby endgültig (86.), ehe der eingewechselte Julian Lang in der Schlussminute das 0:3 nachlegte. "Mit etwas mehr Spielglück wäre für uns ein Punkt drin gewesen, zumal wir durch David Steinbrecher auch zwei sehr gute Gelegenheiten hatten. Insgesamt geht der Sieg für Altenburg aber in Ordnung, auch wenn er am Ende etwas zu deutlich ausgefallen ist", bilanzierte Hildebrand. Zwei Gelb-Rote Karten - für Schwalmtals Christoph Döring sowie SGAES-Mittelfeldmann Dennis Koch - und zwei Lattentreffer (Daniel Zinn für die Gäste/27. sowie Julian Georg für die Hausherren/41.) sorgten für zusätzliche Kurzweil.

SG Schwalmtal: Daniel Rakow; Georg, Welker, Eidt, Ruhl, Schröder, Korzenek, Stach, Al Mudazer, Döring, Steinbrecher.
SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod: Liebich; Quehl, Zinn, Rüger, Schaub, Mohr, Lukesch, Koch, Kraft, Beylem, Hainbuch - eingewechselt: Lang.
Schiedsrichter: Bilal Koc. - Zuschauer: 120. - Tore: 0:1 Alper Beylem (65.), 0:2 Hendrik Mohr (86.), 0:3 Julian Lang (90.). - Gelb-Rot: Dennis Koch (AES/78.), Christoph Döring (SGS/88.).

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen