10. September 2019 - SG Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld 10.09.2019

Finger kaputt: Jetzt hat SG Schwalmtal auch noch ein Torhüterproblem

Die Pechsträhne der SG Schwalmtal in der Fußball-Kreisoberliga reißt nicht ab. Beim jüngsten 0:1 hat sich Torhüter Daniel Rakow einen Finger ausgekugelt, fällt einige Spiele aus.

daniel rakow

Daniel Rakow, Torhüter der SG Schwalmtal, fällt erst einmal aus. Foto: Raab

SCHWALMTAL - Für Fußball-Kreisoberliga-Aufsteiger SG Schwalmtal kommt es derzeit knüppeldick. Erst zahlte der Liga-Neuling in den Auftaktspielen Lehrgeld aufgrund der mangelnden Chancenverwertung und jetzt kommt zum Pech im Spiel auch noch ein Unglück nach dem anderen in Sachen Verletztenliste. "Fast in jedem Spiel hat sich zuletzt ein Spieler verletzt, der dann auch gleich länger ausfällt", hadert Trainer Daniel Schöppner.

Musste beim 3:3 gegen Trohe/Alten-Buseck Leistungsträger David Steinbrecher vorzeitig runter, erwischte es unter der Woche im Kreispokal mit Sören Eidt den nächsten Schlüsselspieler. Und am Sonntag, beim unglücklichen 0:1 bei Grünberg/L/S, war für Stammkeeper Daniel Rakow schon nach 38 Minuten Schluss. Ein "Flatterball" prallte Rakow so unglücklich gegen die Hand, dass er mit Verdacht auf Fingerbruch raus musste. "Der Finger war ausgerenkt.

Daniel trägt jetzt eine Schiene, fällt aber erst einmal aus", so Schöppner. Wer am Sonntag im wichtigen Duell gegen Mitaufsteiger ASV Gießen im Tor steht, ist noch offen, da mit Pascal Philippi zuletzt auch Torhüter Nummer zwei ausfiel. Auch sein Einsatz ist noch offen. Gut möglich, dass Daniel Rakows Bruder Tobias - wie schon am Sonntag in Stangenrod - im Tor aushelfen muss. Tobias Rakow ist eigentlich gelernter Stürmer.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen