12. August 2019 - SG Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld 12.08.2019

Schwalmtal verliert nach Elfer-Geschenk

Leihgestern - Schwalmtal 3:0

SCHWALMTAL - Die SG Schwalmtal hat auch im ersten Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisoberliga Süd kein Erfolgserlebnis feiern können. Bei der TSG Leihgestern, die ebenso wie der Aufsteiger mit einer 1:5-Niederlage in die Saison gestartet war, unterlag die Elf von Trainer Daniel Schöppner mit 0:3 (0:2).

"Leihgestern hat sich den Sieg verdient, da sie in der ersten Hälfte besser und auch abgezockter vor dem Tor waren. In dieser Hinsicht zahlen wir aktuell etwas Lehrgeld. Die zweite Halbzeit war absolut okay, da haben wir auch viel versucht, aber leider keinen Treffer erzielen können", berichtete Schwalmtals Abteilungsleiter Thomas Hildebrand. Zudem musste sich der Aufsteiger mit einer bitteren Elfmeterentscheidung abfinden, die die Waage nach exakt einer Viertelstunde zugunsten der TSG neigen ließ. So war das Foul zwar unzweifelhaft, nicht aber der Tatort, der vom Referee fälschlicherweise in den Strafraum verlegt wurde. Leihgesterns Torjäger Christoph Dietrich war es freilich egal, er verwandelte zum 1:0. Und weil sich nur rund zehn Minuten später Daniel Horn auf rechts durchsetzen konnte und perfekt in die Mitte flankte, konnte der TSG-Kapitän nach 27 Minuten auf 2:0 erhöhen.

Eine erste Chance zum Anschlusstreffer bot sich dem Schöppner-Team nach 35 Minuten, doch Dennis Schmidt scheiterte an Torhüter Kai Luca Schober, der bärenstark parierte. So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Pause, nach der es nach kurzer Zeit ebenfalls einen zweifelhaften Elfmeter - diesmal für Schwalmtal - gab. Doch Rami Al Mudafer konnte die unverhoffte Chance zum Anschlusstreffer nicht nutzen und setzte die Kugel neben das TSG-Gehäuse.

Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte mühten sich die Gäste nach Kräften, hatten größere Ballbesitzanteile und bauten auch Druck auf, mussten der Kirschbaum-Elf ob des Rückstandes aber auch zwangsläufig Räume zum Kontern anbieten. Nachdem der eingewechselte Nils Alban (66., 76.) gleich doppelt den dritten Treffer verpasst hatte, gelang dieser Niklas Port (88.) kurz vor Toresschluss. "Leider muss man sagen, dass Leihgestern durch den geschenkten Elfmeter erst richtig ins Spiel und zu seiner Leistung gefunden hatten. Aber wir hatten dann auch einen und ihn nicht gemacht. Das sind aktuell die Unterschiede", resümierte Hildebrand.

Leihgestern: Schober, Knaus, Horn (60. Alban), Rühl, Fritz, Schnaubelt (16. Bellof jr.), L. Heidt, Sandner, Hahn (78. J. H. Budzinski), Dietrich, Port.
Schwalmtal: Rakow; Rausch, Georg, Eidt, Ruhl, Steinbrecher, Hildebrand (60. Döring), Al Mudafer, Korzenek, Stach, Schmidt (73. Keflom).
Tore: 1:0 Dietrich (15., Foulelfmeter), 2:0 Dietrich (27.), 3:0 Port (88.). - Schiedsrichter: Weiser (Ockstadt). - Zuschauer: 50. - BV: Al Mudafer (S) verschießt Elfmeter.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen