31. März 2017 - DRK Schwalmtal

Quelle: Mitteilungsblatt 13-2017 / Karl Georg, 1. Vorsitzender DRK Schwalmtal

Seniorennachmittag des DRK Schwalmtal im DGH in Vadenrod

Der Vorsitzende Karl Georg eröffnet den Nachmittag mit Dankesworten an die Helferinnen und Helfer des sozialen Arbeitskreises. Ebenso gilt der Dank an die Gemeinde Schwalmtal für die Bereitstellung des DGHs.

Besonders wurden begrüßt der Ortsvorsteher Michael Schlosser sowie Reinhold Becker und Achim Friedrich, die den Nachmittag musikalisch begleiteten. Der Nachmittag stand unter dem Motto: Die Zukunft gehört denen, die an die Herrlichkeit ihrer Träume glauben. Dies passt perfekt zu unserer Jahreszeit des Frühlings, der gerade Einzug in unserer Natur und auch bei uns Menschen hält. Die Sonnenstrahlen erwärmen das Gemüt und die Seele der Menschen, es macht sich Aufbruchsstimmung breit. Hier ergeht es den Menschen wie den Lebewesen. Es ist wie ein Traum der uns jedes Jahr wieder in den Bann zieht. Eine tolle Zeit die uns jetzt wieder ergreift und bevorsteht.

Nun übernahm der Ortsvorsteher Michael Schlosser das Wort und bedankte sich für die Einladung. Er überbrachte auch die Grüße des Bürgermeisters Timo Georg. Michael Schlosser hob die Bedeutung der Veranstaltung in Schwalmtal hervor. Gerade für die älteren Mitbürger sind solche Seniorentreffs ausgezeichnet. "Ich finde es super dass, das DRK diese alte Tradition weiter für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger von Schwalmtal durchführt." Der Vorsitzende dankte Michael Schlosser für die überbrachten Grußworte sowie der humorvollen Geschichte, die er zum Besten gab.

Das DGH Vadenrod eignet sich besonders gut für solche Nachmittage. Hier passt einfach alles, auch an Menschen mit Behinderung wurde bei der Neukonzeption gedacht. Mit viel Gesang und Unterhaltung sowie eine Gedichte wurde der Nachmittag gefüllt.

Nun stand gemeinsames Kaffeetrinken auf dem Plan. Danach ging es musikalisch weiter. Mit Reinhold Becker Orgel, Achim Friedrich Gitarre und Karl Georg Tenor wurden zahlreiche Lieder gesungen.
Gemeinsames Singen von bekannten deutschen Lieder wie, das Wandern ist des Müllers Lust, Die Loreley, und Im schönsten Wiesengrunde, Ännchen von Tharau, Mein Vater war ein Wandersmann gaben der Veranstaltung eine besondere Note.

Am Schluss der Veranstaltungen wurden die ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Vorsitzenden mit einem Präsent geehrt. Frau Erdmann mit fast 96 Jahren und Frau Ortwein im 91 Lebensjahr von den Frauen und Herr W. Geisel mit fast 86 Jahren von den Männern.

Mit dem Schlusswort in dem nochmals Dank an alle Mitwirkenden ausgesprochen wurde endete der wunderschöne Nachmittag.

Der Vorsitzende gab bekannt dass der kommende Seniorennachmittag Ende Oktober stattfindet. "Hierzu möchte ich schon jetzt ganz herzlich einladen."


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen