17. August 2020 - Landfrauenverein Storndorf-Vadenrod

 Radtour und sachkundiger Vortrag

Die alljährliche Radtour des Landfrauenvereines fand am 04.08.2020 bei sommerlichen Temperaturen statt. Start war um 19.00 Uhr am DGH Storndorf und das ausgewählte Zwischenziel war der Totenköppel Meiches. Hier warteten kühle Getränke, sowie ein sachkundiger Vortrag über die Meicheser Totenkirche von dem ehemaligen langjährigen Ortsvorsteher Herrn M. Hofmann. Der Totenköppel hat auf die meisten Besucher eine faszinierende Wirkung. Nicht nur der phantastische Ausblick, auch eine andere Tradition bietet besondere Aufmerksamkeit.

Die Anlage des Friedhofs als Sippenfriedhof. Reihengräber, wie sie normalerweise auf allen Friedhöfen zu finden sind, sucht man hier vergebens. Hier gibt es nur Sippengräber. In Meiches – übrigens als einzigem Ort Deutschlands – ist diese Begräbnistradition erhalten geblieben. Zu jedem Haus unten im Dorf gehören bestimmte Grabstätten, und wer hier oben begraben wird, der wird in aller Regel in den Gräbern seiner eigenen Vorfahren beigesetzt. Nur ganz am Rand ist seit Jahrhunderten ein wenig Platz für Verstorbene, die kein Anrecht auf Bestattung auf einem Sippenplatz haben. Die Grabdenkmäler rund um die Totenkirche sind noch einmal ein Hinweis dafür, dass die Bevölkerung von Meiches eng mit ihrem Friedhof verbunden ist. Dem kunstgeschichtlich interessierten Besucher wird nicht entgehen, dass die Grabdenkmäler bis in das 17. Jahrhundert zurückreichen.

Nach diesem „Ausflug“ in die Geschichte und Schöpfung, Vergangenheit und Gegenwart - bot sich zum Abschluß des Besuches auf dem Totenköppel ein herrlicher Blick zum Schloß Herzberg, zum Rimberg, zur Amöneburg, bis zur Wasserkuppe, dem Großen Inselberg ….. Die Weite der Landschaft und diese Ausblicke zu genießen, versetzte auch die Nicht-Radfahrerinnen, die sich hier eingefunden hatten, in eine grandiose Abendstimmung.

Da die Abendluft nun doch kühler wurde, „sattelten“ die Landfrauen ihre Fahrräder und über ruhige Waldwege von einem tollen Sonnenuntergang begleitet, führte die Radtour zum Endziel – der Grillhütte in Storndorf, wo schmackhaft gegrillte Würstchen und Getränke den Abschluss der Radtour krönten.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.