23. April 2018 - Freiwillige Feuerwehr Storndorf

Gerhard Georg zum Ehrenmitglied ernannt

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Andreas Stehr als Vorsitzender im Amt bestätigt

1 Feuerwehr Jahreshauptversammlung 2018 small

Wehrführung und neu gewählter Vorstand

Zur Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende des Storndorfer Feuerwehrvereins, Andreas Stehr, kürzlich gut 60 Vereinsmitglieder im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Stehr berichtete von zahlreichen Aktivitäten des Vereins im zurückliegenden Jahr. So habe man einen Weißbier-Frühschoppen veranstaltet, der gut besucht gewesen sei.

Dank sagte Stehr der Theatergruppe der Feuerwehr, deren Aufführung abermals ein Highlight gewesen sei. Auch an den Veranstaltungen des Kulturvereins habe die Feuerwehr wieder tatkräftig mitgewirkt, so der Vorsitzende.

Wehrführer Thomas Wenzl konnte von 42 aktiven Feuerwehrfrauen und –männern in der Einsatzabteilung berichten. Mit einer guten Beteiligung seien 16 Übungen und 8 Einsätze bewältigt worden. Besonders betonte Wenzl, dass drei Übungen an verunfallten Kraftfahrzeugen durchgeführt wurden. Mit dem Tanklöschfahrzeug hätten Storndorfer Einsatzkräfte an der Großübung der Feuerwehr Lauterbach im dortigen Holzwerk teilgenommen. Gut sei es, so der Wehrführer, dass die Storndorfer Feuerwehr über 18 einsatzbereite Atemschutzgeräteträger verfüge. In diesem Zusammenhang lobte er auch die erstmals für die Gesamtgemeinde durchgeführte Atemschutzausbildung.

Seit Mitte 2017 verfüge die Feuerwehr über einen modernen hydraulischen Rettungssatz, der die bisherige über 20 Jahre alte Ausstattung ablöst. Hier seien für die Gemeinde mehrere tausend Euro gespart worden, denn es sei gelungen ein Vorführgerät zu beschaffen, konnte Wenzl mitteilen.

Der Wehrführer berichtete auch über die Aktivitäten der Feuersalamander, der Kindergruppe der Feuerwehr Storndorf. Die Kinder treffen sich regelmäßig monatlich um die Feuerwehr spielerische kennenzulernen. Besonders freute sich der Wehrführer, dass die ersten Kinder nun von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr wechseln und verband dies mit der Hoffnung, dass auch die Jugendfeuerwehr künftige wieder aktiver werde.

Helmut Helm stellt in seinem Bericht die Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung vor. Eine Tagesfahrt habe die Feuerwehrsenioren nach Frankfurt geführt. Außerdem habe man am Sommerfest der Ehren- und Altersabteilung des Vogelsbergkreises teilgenommen und ein Grillfest in Storndorf ausgerichtet. Besonders dankte er Martin Zulauf, der die neue Feuerwache in Alsfeld im Rahmen einer Führung vorgestellt habe.
Ortsvorsteher Dieter Boß, lobte die Feuerwehr für die geleistete Arbeit und betonte dabei besonders die ehrenamtliche Modernisierung des Feuerwehrhauses.

Dem Dank schlossen sich Gemeindebrandinspektor Heiko Steuernagel und Bürgermeister Timo Georg an. Steuernagel kündigte die Beschaffung digitaler Funkmeldeempfänger an. Georg und Steuernagel dankten Wehrführer Wenzl für seinen Einsatz bei der Einführung des Digitalfunks in Schwalmtal. Bürgermeister Georg sprach seine Anerkennung dafür aus, dass der Feuerwehrverein jedes Jahr viel Geld in den Brandschutz investiere und so die Gemeindekasse stark entlaste.

Während die Wehrführung mit Thomas Wenzl als Wehrführer und Gerd Rausch als dessen Stellvertreter von der Einsatzabteilung bestätigt wurden, mussten im Vereinsvorstand einige Positionen neu besetzt werden. Die zügig absolvierte Vorstandswahl brachte folgendes Ergebnis:

Vorsitzender: Andreas Stehr
2. Vorsitzender: Heiko Peppler
Rechner: Christoph Genehr
Schriftführer: Torsten Görig
Beisitzer: Albert Beier, Timo Georg, Florian Merschrod, Ingo Pliska, Gerd Rausch
Jugend: Andreas Barth, Vanessa Peppler
Gerätewart: Christian Dymianiw

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Kai Gundrum, Reinhard Weitzel, Uwe Merschrod, Joachim Loll, Timo Görig und Andreas Stehr (alle 25 Jahre) sowie Lothar Dymianiw (40 Jahre).

2 Feuerwehr Jahreshauptversammlung 2018 small
Die Geehrten: Gerhard Georg (2. von links), Joachim Loll, Timo Görig, Lothar Dymianiw (2. von rechts), mit Andreas Barth (ganz links), Vorsitzendem A. Stehr (3. von rechts), Wehrführer Thomas Wenzl (ganz rechts)

Eine besondere Ehrung wurde dem früheren Wehrführer und Vereinsvorsitzenden Gerhard Georg zuteil, der nach 30 Jahren aus dem Vorstand ausschied. Er wurde vom Vereinsvorsitzenden aufgrund seiner herausragenden Verdienste für den Feuerwehrverein als Ehrenmitglied vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.