12. September 2018 - Schwalmtal / Tourismus

Projekt "Schwalmtal-Höhenweg"

Erstes Treffen mit guter Beteiligung - Vorstellung eines ersten Vorschlages für einen Streckenverlauf - Feedback erwünscht

Schwalmtal Hoehenweg Karte small

Erster Vorschlag für den geplanten Schwalmtalwanderweg

In Schwalmtal soll ein Wander- und ein Radweg durch die gesamte Gemeinde entstehen. Für den gestrigen Dienstagabend (11. September 2018) hatte  Bürgermeister Timo Georg alle am Projekt interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem ersten Treffen in das Rathaus in Renzendorf eingeladen. Erfreulicherweise hatten sich 19 Personen eingefunden, die sehr engagiert über einen von Jürgen Worm ausgearbeiteten Vorschlag für einen möglichen Streckenverlauf diskutierten.

Ein zunächst in Papierform vorliegender Streckenplan wurde elektronisch umgesetzt und kann somit von jedermann eingesehen und bewertet werden. Über folgenden Link können Sie sich das Ergebnis ansehen. http://umap.osm.ch/m/1172/

Hinweis zum Gebrauch der Karte: Aus aktuellem Anlass ist die Karte vorübergehend! durch Einblendungen (Schwarze Quadrate) schwer lesbar. Die voreingestellte Kartenansicht (German "Mapnik" style) kann jedoch geändert werden. Klicken Sie dazu auf das Symbol mit den gewellten Blättern am linken Rand. Wählen Sie OpenTopoMap.

Außerdem kann eine gpx-Datei zur Verwendung auf Smartphone oder Wandernavi heruntergeladen werden. Hier der Link: gpx-Datei. Klicken Sie den Link mit der rechten Maustaste an und gehen Sie auf "Ziel speichern unter. ..". Bei Smartphones: Langer Druck auf Dateinamen.

Jürgen Worm hat auch eine Streckenbeschreibung angefertigt, die über folgenden Link erreicht werden kann: Streckenbeschreibung

Ergebnisse der Diskussion

Der angedachte Weg

  • sollte ein Rundweg für Wanderer und Läufer sowie ein Weg für Radfahrer (MTB und sonst. Radfahrer) sein, der alle Schwalmtaler Ortsteile berücksicht,
  • sollte die Hardtmühle, Auerberg und Melchiorsgrund einbinden,
  • sollte (auch) über Renzendorf nach Hopfgarten führen,
  • sollte als Hauptweg verstanden werden, an den sich “Ortsteilwege” anschließen können/sollen,
  • sollte als Höhenweg verstanden werden mit Blick auf die Ortsteile und in die Ferne,
  • sollte mit Hinweistafeln (Kultur / Natur) ausgestattet werden,
  • sollte den Storndorfer Panoramaweg einbeziehen.
  •  ....

Die nächsten Schritte

  • Verteilung und Veröffentlichung der Streckenvorschläge
  • Feedback dazu bis 21. Oktober an Jürgen Worm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (angesprochen sind nicht nur die Teilnehmer des ersten Treffens, sondern alle Interessierten!)
  • Danach nächstes Treffen mit dem Ziel einer Konkretisierung der Route (Termin wird von Gemeindeverwaltung noch festgelegt),
  • Anschließend Begehung bzw. Befahrung der Route,
  • Beschilderung der Route, wenn endgültiger Verlauf feststeht,
  • Parallel werden Nutzungsrechte durch Gemeinde geklärt.
 

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen