25. September 2020 - Gemeindevertretung Schwalmtal

Quelle: OZ Alsfeld 14.09.2020

Grünes Licht für Sanierung

Höhere Förderung für Maßnahmen an DGHs in Rainrod und Ober-Sorg aus Dorfentwicklungsprogramm

STORNDORF (gkr). Nach 30 Minuten konnte der Vorsitzender der Gemeindevertretung, Dieter Boß, die Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Storndorf (Dienstag, 22.09.2020) wieder schließen. Alle acht Tagesordnungspunkte waren abgearbeitet. Einige bleiben aber auf der politischen Tagesordnung im Hauptausschuss.


Beschlossen wurde die Sanierungen der Dorfgemeinschaftshäuser (DGHs) in Rainrod und Ober-Sorg. Und zwar zu einer um 15 Prozent erhöhten Förderquote durch das Land Hessen aus dem Dorfentwicklungsprogramm. Die Unterstützung steigt damit von 70 auf 85 Prozent.

Die Erhöhung der Förderquote für die beiden Maßnahmen hat der Gemeinde Schwalmtal Möglichkeiten eröffnet, bei geplanten Sanierung am Dorfgemeinschaftshaus in Rainrod nachzubessern. Hier werden circa 100.000 Euro für die energetische Sanierung der Außenfassade zu den bereits beschlossenen 80000 Euro eingesetzt, um das über 40 Jahre alte Gemeinschaftshaus angemessen zu sanieren. Der Eigenanteil der Gemeinde erhöht sich dadurch auf circa 52000 Euro (seither: 28000 Euro).

Beim Dorfgemeinschaftshaus Ober-Sorg führt die Erhöhung der Förderquote bei geringer Erhöhung der Kosten (67000 Euro) gegenüber dem Planansatz (60000 Euro) letztlich sogar zur Reduzierung des Eigenanteiles der Gemeinde. Für beide Maßnahmen mit einem neuen Gesamtkostenvolumen von circa 250.000 Euro muss die Gemeinde Schwalmtal, so die Vorlage des Gemeindevorstandes, jetzt einen Eigenanteil von rund 71000 Euro (gegenüber seither 49000 Euro) aufbringen. Genau deshalb war, so Bürgermeister Timo Georg im Gespräch mit der OZ, diese zusätzliche Sanierung am Dorfgemeinschaftshaus Rainrod möglich. Die neuen Zahlen werden in den Haushalt 2021 einfließen.

Der Vorsitzende des Hauptausschusses Arthur Koch hatte zuvor die einstimmige Beschlussempfehlung für diese beiden Dorfentwicklungsprojekte verkündet. Michael Wagner (Bürgerliste Schwalmtal) machte deutlich, dass die Sanierungen bei beiden Projekten dringend sei. Es gehe um die Zukunftsfähigkeit der beiden Dorfgemeinschaftshäuser, erklärte Wagner. Hier müsse etwas getan werden.

Harald Nahrgang (SPD) schloss sich an, mahnte aber, den Blick auf die Nutzung nicht zu vernachlässigen. Insbesondere beim Gemeinschaftshaus Ober-Sorg, das noch vor zwei Jahren verkauft werden sollte, sei dies der Fall. Michael Wagner entgegnete: Das eine schließe das andere nicht aus. Vielmehr erhöhe eine Sanierung mit dem Einbau einer Heizung im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Sorg Nutzungs- und Verkaufsmöglichkeiten.

Einstimmig wurde beschlossen, beide Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung zu beantragen und die Restmittel für den Eigenanteil der Gemeinde im Haushalt 2021 bereitzustellen.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.