14. Oktober 2020 - Parteien

Quelle: OZ Alsfeld 14.10.2020

AfD will Ortsverband gründen

Partei möchte nach den Kommunalwahlen „bürgernahe und bedarfsgerechte regionale Themen aufgreifen”

SCHWALMTAL (red). Mitglieder des AfD-Kreisverbandes Vogelsberg planen die Gründung eines Ortsverbandes im Schwalmtal, gibt die Partei in einer Pressemeldung bekannt. „Wir wollen hier - wie auch im Kreistag nach der Kommunalwahl - bürgernahe und bedarfsgerechte regionale Themen aufgreifen und vernünftige sachliche Politik machen mit Sachbereichen und Problemen, die die Bürger des Vogelsbergs in erster Linie betreffen“, sagt der Vadenröder und Vorstandsmitglied im AfD-Kreisverband Gert Morgenthaler.

Und weiter: „Aber auch Anregungen guter und nachhaltiger Politik über die Region hinaus wollen wir uns nicht verweigern, unabhängig davon, welche politische Richtung dahinter steht mit Ausnahme der Linken und ihrer Ableger.“

Im ländlich strukturierten Vogelsbergkreis bedürfe es zahlreicher Reformen wie beim Nahverkehr, der wichtigen und richtigen nachhaltigen Wasserversorgung vorrangig - der eigenen Region und Beendigung der immensen Verschwendung des wertvollen Trinkwassers in Ballungszentren.

„Unsere heimischen Wälder und Felder müssen sofort und nicht später vor dem Austrocknen bewahrt werden. Der Grundwasserspiegel muss schnellstens deutlich und nachhaltig steigen“, -so Morgenthaler. Landwirtschaft müsse rentabel werden, der Lebensmittelbedarf weitestgehend in der Region angebaut und auch in Hofläden verkauft werden, zur Steigerung der Wertschöpfung. In der waldreichen Region wolle die AfD die Anschaffung von Feststoffund Pellet-Brennern zur sinnvollen bestmöglichen Verwertung der aktuellen riesigen schadhaften Holzbestände unterstützen.
„Wir fordern den sofortigen Genehmigungsstopp weiterer Windräder, die zunehmend unsere Landschaft verschandeln zum: Nutzen meist überregionaler Investoren. Wir fordern die zügige Aufforstung geschädigter Wälder mit Mischwald statt Fichten-Monokulturen. Wir fordern die Wiederherstellung maroder Verkehrswege und die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und den Bau der A49.

Wir fordern und fördern die Ansiedlung mittlerer Betriebe und Ämtern im Landkreis zur Reduzierung des zeitraubenden teuren Pendlerverkehrs sowie Bebauung freier Flächen innerorts statt der Ausweisung teils überflüssiger Neubaugebiete“, so Morgenthaler. Die ärztliche Versorgung müsse dauerhaft sichergestellt sein und die Krankenhäuser im Kreis erhalten bleiben.

Um diese Forderungen umzusetzen, suche die AfD Mitmenschen (Ideen- und Ratgeber mit helfenden Straßenausbaubeiträge und den Bau der A49. Wir fordern und fördern die Ansiedlung mittlerer Betriebe und Ämtern im Landkreis zur Reduzierung des zeitraubenden teuren Pendlerverkehrs sowie Bebauung freier Flächen innerorts statt der Ausweisung teils überflüssiger Neubaugebiete“, so Morgenthaler. Die ärztliche Versorgung müsse dauerhaft sichergestellt sein und die Krankenhäuser im Kreis erhalten bleiben.
Um diese Forderungen umszusetzen, suche die AfD Mitmenschen (Ideen- und Ratgeber mit helfenden Händen) aus dem Schwalmtal und den benachbarten Gemeinden, die willens und bereit sind, sich sinnvoll zu engagieren zum Wohl aller Mitbürger und zukünftigen Generationen. Gäste aus dem gesamten Vogelsberg seien zur Gründung weiterer Interessengemeinschaften willkommen. Interessenten können sich bei AfD-Vorstandsmitglied Gert Morgenthaler, Atzeltrift 4, 36318 Vadenrod unter der Telefonnummer 06630/94899 89 ab 19 Uhr oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.