26. März 2019 - Ev. Kindergarten

Kinder allein auf dem Spielplatz?

DSC05334 small

Seit Anfang des Jahres kann man es beobachten: zwei, drei oder auch vier Kindergartenkinder allein, ohne einen Erwachsenen, auf den Spielplatz. Es sind die Vorschulkinder, die hier ohne ständige Aufsicht für eine gewisse Zeit spielen dürfen. Schließlich dauert es auch nicht mehr lange und sie gehen allein zur Schule und zu Freunden.

Die 10 Jungen und zwei Mädchen sind immer im Laufe des letzten Jahres sehr selbstständig und immer sicherer geworden, sie kennen die Regeln, wie man sich auf dem Spielplatz benimmt und die Erzieherinnen trauen ihnen zu, dass sie diese einhalten. Auch ihre Eltern haben ihre Zustimmung gegeben und unterstützen gemeinsam mit dem Kindergarten die Selbstständigkeit ihrer Kinder. Außerdem wirft eine Betreuerin aus dem Haus der kleinen Füße immer mal wieder einen Blick auf die Vorschüler und fragt, ob alles in Ordnung ist.

Bevor sie allein nach draußen durften, wurden intensiv besprochen, was zu beachten ist: u.a. wie verhalten wir uns, wenn uns jemand anspricht oder wenn jemand sich verletzt, das Verlassen des Geländes sowie Sandwerfen und Verletzen anderer Kinder ist verboten, ebenfalls das Tragen des Fahrradhelmes auf dem Spielplatz. Auch muss immer erst eine Erzieherin gefragt werden, ob das Kind nach draußen gehen kann. Werden die Regeln nicht beachtet, kann das Mädchen oder der Junge nicht mehr allein draußen bleiben. Je nach Regelverstoß für diesen Tag oder einen längeren Zeitraum.

Nach zweimonatiger Testphase muss gesagt werden, dass es gut klappt mit den „Großen allein auf dem Spielplatz“ und, dass sie stolz darauf sind, dass Eltern und Kindergarten ihnen zutrauen so selbstständig zu sein.

  • DSC05329
  • DSC05330_small
  • DSC05331_small

  • DSC05334_small

 


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen