10. August 2023 - Cornelia-Funke-Grundschule Schwalmtal

Quelle: OZ Freitag, 04.08.2023

Starke sportliche Leistungen

Bundesjugendspiele an Cornelia-Funke-Schule / Lethisa Jost und Lennard Kraus sind Schulbeste

BRAUERSCHWEND (red). Der Wettergott meinte es – wie schon in den vergangenen Jahren – auch in diesem Jahr wieder gut mit der Cornelia-Funke-Grundschule in Brauerschwend: Pünktlich zu den diesjährigen Bundesjugendspielen vor den Sommerferien gab es strahlenden Sonnenschein. Bei den sommerlichen Temperaturen zeigte auch die Schülerschaft wieder sehr ansprechende Leistungen in dem sportlichen Wettkampf.

In diesem standen wie gewohnt Weitsprung, Weitwurf und Sprint auf dem Programm. Wie üblich, so aus der Pressemitteilung der Schule, begann der Wettkampf allerdings mit dem 800-Meter-Lauf der Mädchen und dem 1000-Meter-Lauf der Jungen – nicht ohne lautstarke Unterstützung aller Mitschülerinnen und Mitschüler.

Packendes Laufduell

Sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen gab es jeweils ein packendes Laufduell um die Spitze und um den Sieg. Völlig ausgepumpt, aber glücklich freuten sich nach dem Lauf nicht nur die Sieger über ihre Leistungen. Auch die Schüler im Mittelfeld und auch am Ende der jeweiligen Laufgruppen, freuten sich, dabei gewesen zu sein und dass sie von ihren Mitschülern wie Sieger angefeuert wurden. Stolz auf ihre jeweiligen Laufleistungen konnten alle Kinder ihr Rennen mit einem Zieleinlauf beenden. Ein besonderer Dank gelte dabei den Jugendlichen des Sportprojektes der Geschwister-Scholl-Schule unter Führung von Sportlehrer Christian Donath. Die nämlich hatten die Grundschule in diesem Jahr mit viel Engagement bei dem Wettkampf unterstützt. Nicht nur den Kindern, auch den Lehrkräften, habe es sehr viel Spaß bereitet, gemeinsam einen tollen Sportvormittag zu veranstalten.

Auszeichnungen

„Die Veranstaltung war geprägt von einer tollen Organisation und guter Stimmung auf allen Seiten“, fand Schulleiterin Anita Müller-Schulz. Auch Schulsportleiter Jochen Külper zeigte sich sehr zufrieden mit den diesjährigen Leistungen, obwohl das Training auf dem Multifunktionsplatz etwas zu kurz gekommen sei und das Training die überwiegende Zeit in der Halle stattfinden musste.

Besonders erfreulich seien die gegenüber dem Vorjahr deutlich verbesserten Leistungen der Kinder gewesen. Mehr Kinder konnten in diesem Jahr mit einer Siegerurkunde oder einer Ehrenurkunde das Stadion verlassen. Als Schulbeste wurden dieses Jahr Lethisa Jost mit 972 Punkten bei den Mädchen geehrt. Bei den Jungen überzeugte Lennard Kraus mit 995 Punkten. Bereits im letzten Jahr konnte Kraus als Schulbester die meisten Punkte einholen. Beide Kinder besuchten die Klasse 4b.

„Regelmäßiges und vielfältig gestaltetes Training zahlt sich am Ende immer aus“, sagte Jochen Külper hocherfreut über die Ergebnisse. Am Ende des Tages galt ein Dank aber nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch den zuschauenden Eltern, dem Team vom Erlenstadion und den Lehrerinnen und Lehrern, die das Sportevent möglich machten.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.