23. Mai 2019 - Cornelia-Funke Schule

Quelle: OZ Alsfeld, 22.05.2019

Gesund für die Zukunft

Aktionstag an der Cornelia-Funke-Schule für mehr Bewegung und gute Ernährung

urkunde small

So sehen „fit4future-Gewinner” der Cornelia-Funke-Schule aus. Foto: Buchhammer

SCHWALMTAL (Ib). Mehr Bewegung, gute Ernährung, eine stressfreie, positive Lernatmosphäre und die Schaffung einer gesunden Lebenswelt Schule - das sind die vier Ziele, die die Schwalmtaler Cornelia-Funke-Schule seit Herbst vergangenen Jahres mit Hilfe der Präventionskampagne „fit4future“ in ihrer pädagogischen Arbeit tief verankert.

Kürzlich blieben dafür sogar die Bücher und Hefte der Grundschüler nach der vierten Stunde im Ranzen. Die Kinder aller Klassen sprangen in ihre legere Sportkleinlug, schnürten sich die Turnschuhe an und traten in mehreren Gruppen innerhalb ihres Klassenverbandes zu einem leinen Wettbewerb an. Kurzum wandelten sich einige Klassenzimmer, die Sporthalle, der Pausenhof und Multifunktionsplatz durch mehrere Aktivstationen zu einem bewegungsreichen Parcours, um ie motorischen Geschicke genauso zu fördern, wie das Wissen um eine gesunde Ernährung sowie das Bewusstsein für Körper und Geist.

Nach der Begrüßung aller Beteiligten, azu gehörten die Jungen und Mädels im lter von sechs bis zehn Jahren, die Lehrschaft, freiwillig-helfende Eltern und or allem der „fit4future-Koordinatorin“ ndrea Stumpf gab Schulleiterin Anita Müller-Schulz den Weg frei für verschiedene sportliche Aktivitäten. Neben Dosenwerfen und Sackhüpfen stand auch ein „Stacking“ auf dem Programm, bei dem allerhand Geschicke gefordert waren zum Stapeln und Abbauen von Bechern. „Such‘ die Zahl“ lautete eine weitere Aufgabe, wobei es zu würfeln galt, zu rechnen und letztlich im Laufschritt die entsprechenden Zahlen zu finden. Rund um das Thema Ernährung ging es in einem Quiz, bei dem von den Schülern allerhand Köpfchen gefordert wurde. Beim Zuckerquiz wurde im Team beratschlagt, wie hoch der Zuckergehalt in einzelnen Lebensmitteln sein könnte.

Die Schüler stellten sich den Herausforderungen und zeigten hohes Engagement. Neben der Erfüllung der Aufgaben stand untereinander vornehmlich der Mannschaftsgedanke im Mittelpunkt. Schließlich waren die Kinder gefordert, sich abzusprechen, zu koordinieren, sich einander zu helfen und Siege, aber auch Niederlagen, gemeinsam zu meistern. Am Ende des Aktionstages bekamen nicht nur alle Kinder eine Siegerurkunde, sondern auch die engagierten Eltern wurden mit einer Auszeichnung sowie großem Applaus geehrt.


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.