10. Juli 2020 - Gruppenpfarramt Vogelsberg - Tägliche Andacht

von Pfr. Peter Weigle 

Die Gnade mehre sich durch die wachsende Zahl der Glaubenden ...

Die Gnade mehre sich durch die wachsende Zahl der Glaubenden, und so ströme der Dank reichlich zur Verherrlichung Gottes. - 2. Korinther 4,15

Das Wachstum der Glaubenden
bedeutet keine vermehrte Gnade.
Masse schafft nicht Klasse,
sondern Ramsch.

Der Glaube wird zur
Wühltisch-Angelegenheit,
jeder sucht sich was Passendes raus.

Am Ende steht da
womöglich eine Volkskirche wie die unsere,
man gehört einfach dazu
(im Gegensatz zur Bekenntniskirche,
in der nur die mit einem bewussten
persönlichen Bekenntnis dazugehören).

Auch der Dank strömt nicht reichlicher,
er nimmt ab,
wird zur Verrichtung,
zum kulturellen Automatismus.

So wird Gott nicht herrlicher,
sondern hohler.

Man entkernt Gott
und lässt Kaufleute
und Vermessungsingenieure einziehen,
die erledigen den Rest.

Ich glaube nicht
an einen triumphalen Sieg
des Glaubens,
empfinde ihn nicht einmal
als zu wünschen.

Der wahre Glauben,
obwohl uns allen eingestiftet,
wird wohl immer
eine Sache weniger bleiben
und seine stillen Helden
werden keine Berühmtheiten.



 

Kommentar schreiben

Achtung: Ihre Daten werden gespeichert.


Sicherheitscode
Aktualisieren


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.