26. Oktober 2016 - Ortsgeschehen

Mit offenen Augen durch das Dorf

Zugegeben, bei uns in Storndorf gibt es keinen Eiffelturm, kein Schloss oder gar ein UNESCO-Welterbe. Aber wenn man einmal genauer hinsieht, dann entdeckt man viele kleine "Sehenswürdigkeiten", die an dieser Stelle in unregelmäßiger Folge präsentiert werden sollen.

Heute: Tankstelle(n)

DSC01656 small

Tankstellen gab es früher einige in Storndorf. Beim Gasthof Hofmann, beim Kaufladen Fink, bei Landmaschinen Momberger und der Firma Bohn konnte man seine Fahrzeuge mit Benzin bzw. Diesel versorgen. Bis auf die Tankstelle der Firma Bohn sind die übrigen Zapfsäulen aus dem Dorfbild verschwunden.

Seit einiger Zeit gibt es jedoch eine „Stromtankstelle" an der man die Batterien der E-Bikes und Pedelecs auftanken kann. Man könnte fast sagen, es handelt sich um „Industriedesign", denn diese Tankstelle ist formschön als Fahrrad gestaltet, auf dessen Rückseite sich die Steckdosen befinden. Zugleich kann man praktischerweise seinen Drahtesel hier parken.

Dass der Fahrradfahrer einen Katzensprung von der Tankstelle entfernt auch sich selbst „betanken" kann, steht auf einem anderen Blatt.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.