04. Dezember 2015 - Ortsgeschehen

Quelle: OZ Alsfeld, 04. Dez. 2015

Im ehemaligen Kornlager geht Traum in Erfüllung

ERÖFFNUNG Barbara Schönenberg betreibt „BarBera – Möbel & More" in Storndorf

Möbelrestauratorin Barbara Schönenberg (links) erfüllt sich in Storndorf ihren Traum vom eigenen Geschäft mit Möbeln im Shabby-Chic-Stil. - Foto: Buchhammer

STORNDORF - (lb). Seit 1. Dezember erstrahlt das alte Kornlager von Storndorf im neuen Glanz: Neubürgerin Barbara Schönenberg erfüllte sich einen lang gehegten Traum und eröffnete in der ehemaligen Fruchthalle in der Vadenröder Straße 35 ihr „BarBera – Möbel & More – Shabby Chic" - Depot im „Vintage-Feeling". Am morgigen Samstag lädt Barbara Schönenberg von 10 bis 18 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür".

Weiße, abgenutzte Möbel, farbliche Deko und Omas Porzellan bietet der erste Blick in den im Kern belassenen Raum mit Holzdielen und Schwartenbrettern an den Wänden. „Alte Möbel haben ihre eigene Geschichte, sprechen Bände. Altes hat geradezu das Recht, nicht perfekt zu sein", sagt die Möbelrestauratorin. Sie weiß, wovon sie spricht. Mit viel Liebe zum Detail setzt sie auf „Nostalgie pur", „zaubert" in einer Kombination aus Altem, Neuem und ausgefallenen Ideen Möbel und Wohnaccessoires für Romantiker.


ÖFFNUNGSZEITEN
Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr. Terminliche Absprachen sind unter d 0171/ 6934643 möglich.


 Unverkennbar die Mühen, die die ehemalige Sauerländerin mit ihrem Storndorfer Lebensgefährten sowohl in den Raum als auch in das breit gefächerte Angebot ihrer „Shabby-Chics" investiert. Mehrere Küchenanrichten aus längst vergangenen Tagen – im Mix mit einer auf alt getrimmten Esszimmergruppe mit neu herbeigeführten Gebrauchsspuren – verleihen dem Ambiente eine verhaltene Eleganz. Die gleiche Wirkung haben auch kleinere Beistellschränkchen und ein behagliches Wohnzimmer mit Couch und stilvollen Schrank- und Regalelementen, „aufgehübscht" mit gemütlichen Kissen und Akzenten im Landhausstil. Die Produktpalette reicht von Kaminuhren, Stuhl-Hussen und Tischsets, über Geschirr, Schmalztöpfe und Vasen, bis hin zu Gardinen aus Leinen und Baumwolle.

„Mit zwei Brüdern am Arm war ich schon immer ein Holzwurm. Griff eher zur Säge als zur Strickliesel", erklärt die handwerklich begabte Frau. Und das praktiziere sie schon sehr lange. „Aus Alt mach Neu", entfachte ihre Leidenschaft, und sie spezialisierte sich auf „Shabby-Chic". Begeistert erzählt Schönenberg von ihrer Arbeit in der angegliederten Werkstatt. Antike Möbel aus Großmutters Zeiten, Erbsachen, von denen man sich nicht trennen mag, Schnäppchen vom Flohmarkt – kurzum „alles, was geht" wird in mühevoller Kleinarbeit mit weißem Lack und kreativen Impulsen zu Unikaten, die man in Storndorf kaufen kann.

Wer jedoch ein Erbstück im Keller hütet und im „Shabby-Chic" neu aufwerten möchte, kann sich ebenso an Barbara Schönenberg wenden. Neben dem An- und Verkauf von Möbeln und Deko-Artikel im Landhausstil möbelt sie die „privaten Kostbarkeiten" nach Absprache auf.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen