12. Juli 2019 - Dorferneuerung IKEK

Quelle: Mitteilungsblatt 28-2019

IKEK-Projekt „Mehrgenerationenplatz Rainrod“

mehrgenerationenplatz rainrod

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien wurden die letzten Arbeiten der freiwilligen Helfer aus Rainrod am neuen Mehrgenerationenplatz durchgeführt. Die beiden noch fehlenden Fitnessgeräte wurden montiert und natürlich gleich ausprobiert. Nach fast genau elf Monaten Bauzeit ist der Platz nun bis auf ein paar Kleinigkeiten fertig gestellt.

 Die gesamte vom Vogelsbergkreis finanziell geförderte IKEK-Maßnahme (Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept) nahm von der Planung bis zur Fertigstellung einen Zeitraum von vier Jahren in Anspruch.

Ein Mehrgenerationenplatz sollte am alten Sportplatz entstehen. Daher mussten attraktive Beschäftigungs-möglichkeiten für alle Altersklassen geschaffen werden. 2016 wurde sodann von dem Rainröder IKEK-Team mit der Erstellung eines Planes begonnen. Nachdem dieser durch alle „Instanzen“ ging, konnten 2017 die Angebote eingeholt, Aufträge vergeben und die Spielgeräte bestellt werden.

Vor fast genau elf Monaten konnte dann endlich mit den für die Öffentlichkeit sichtbaren Arbeiten begonnen werden. Die erforderlichen Tiefbauarbeiten wurden durch eine Baufirma durchgeführt.

Es entstanden eine Bocciabahn und ein Sandkasten in Form eines Vulkanes. Auch wurden eine Hangrutsche sowie ein Treppenzugang zum DGH-Vorplatz geschaffen. Und dann waren freiwillige Rainröder Helfer gefragt. Inhalt des Projektes war es nämlich auch, einen gewissen, nicht unerheblichen Teil an Eigenleistung einzubringen. Als erstes wurden 8 x 8 Meter Pflaster verlegt. Auf diese Fläche wurde im Frühjahr ein durch Ortsbeiratsmittel finanziertes Gartenhaus mit Sitzgelegenheiten gebaut.

Ein Großteil der Zeit und Kraft nahmen die Bagger- und Betonarbeiten für die Fundamente der Spielgeräte in Anspruch. Mehrere Tonnen Erde, Steine, Zement und Sand wurden bewegt und verbaut.

So entstanden eine Nestschaukel und eine Schaukel mit Sitzbox für die Kleinsten, eine Doppelschaukel mit Nestschaukel, eine Viererwippe, ein Karussell, ein Klettergerüst, eine große Spiellandschaft mit Röhrenrutsche, ein Kletterturm sowie drei Federwippgeräte. Ein Highlight ist jedoch die Seilbahn.

Zu guter Letzt wurden noch zwei Fitnessgeräte sowie ein Basketballkorb aufgebaut. Zur Begrünung des Platzes wurden bereits im vergangenen Herbst insgesamt acht Bäume gepflanzt. Insgesamt wurden rund 900 Stunden an Eigenleistung aufgebracht.

Jetzt müssen die neuen Geräte nur noch von zuständiger Stelle abgenommen und freigegeben werden und dem Spiel- und Spaß für Groß und Klein steht nichts mehr im Wege. Die offizielle Einweihung des Mehrgenerationenplatzes wird voraussichtlich nach den Sommerferien Mitte August stattfinden.

Bereits jetzt möchte ich mich jedoch im Namen der IKEK-Gruppe, des Ortsbeirates sowie auch ganz persönlich bei allen freiwilligen Helfern bedanken. Ihr habt manches Wochenende Eure Freizeit geopfert um dieses Mega-Projekt zu unterstützen und fertig zu stellen. Ohne Eure Bereitschaft, das Engagement und auch die nötige Portion Spaß an der Sache hätte ein solches Projekt nicht auf die Beine gestellt werden können.

Vielen Dank!!!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen