12. Oktober 2018 - Dorfentwicklung IKEK

Quelle: Mitteilungsblatt 41-2018

IKEK-Projekt „Mehrgenerationenplatz Rainrod“

Er nimmt Gestalt an!

Mehrgenerationenplatz Rainrod 1 small Mehrgenerationenplatz Rainrod 2 small

Nachdem die Fundamente im Laufe der vorletzten Woche per Bagger ausgehoben wurden, konnten am letzten Samstag im September die ersten Spielgeräte aufgebaut und einbetoniert werden. Knapp 20 Rainröder hatten sich hierfür bei strahlendem Sonnenschein auf dem alten Sportplatz eingefunden.

Nach einer ausgiebigen „Lagebesprechung“ konnte mit den Arbeiten begonnen werden. Der Beton wurde mit einem durch einen Traktor angetriebenen großen Mischer angefertigt und konnte so direkt an die entsprechenden Stellen gefahren werden. Die Spielgeräte mussten dann unter fachkundiger Anleitung genau nivelliert und ausgerichtet in den Beton gelassen werden. Auch hier war zum Teil die Hilfe eines Traktors erforderlich. Eine besonders kniffelige Aufgabe waren die beiden Pfeiler für die zukünftige Seilbahn, von denen jeder ca. 300 kg Gewicht auf die Waage bringt.

Alles in allem konnte man am Ende des Tages, nachdem zig Tonnen Material verbraucht waren, mit dem Geschafften sehr zufrieden sein. Allen Helferinnen und Helfern, Baggerfahrern, Technikern, Traktorfahrern und den Spenderinnen und Spendern der Verpflegung in fester und flüssiger Form (u.a. Kuchen und Getränke) sage ich ein herzliches Dankeschön!

Für den Aufbau des Restes der Spielgeräte wird jedoch noch mindestens ein weiterer Arbeitseinsatz nötig sein. Wir treffen uns hierzu am kommenden Samstag, 13. Oktober 2018, um 9.00 Uhr. Auch hier sind wir wieder für jede helfende Hand dankbar.

Da die Bauarbeiten noch längst nicht abgeschlossen sind und die Spielgeräte noch nicht fertig montiert sind, möchte ich alle Erwachsenen und Kinder bitten, den Baustellenbereich bis auf weiteres nicht zu betreten. Die Geräte können erst dann benutzt werden, wenn sie auch von offizieller Seite (TÜV) abgenommen wurden. Hierauf möchte ich auch im Hinblick auf mögliche Unfallgefahren hinweisen.

Des Weiteren bitte ich das Betreten und Befahren der neu angelegten und frisch eingesäten Böschung sowie des Erdwalles um den Sandkasten, insbesondere mit Fahrrädern, zu unterlassen. Es wäre ärgerlich, wenn das bisher Erarbeitete dadurch Schaden erleiden würde.

Ich hoffe auf  Euer Verständnis.


Tanja Georg
Ortsvorsteherin Rainrod


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen