BLICK ZURÜCK: Was geschah vor 20 JAHREN?

Quelle: OZ, 27.09.1997

Unterwegs durch Wald und Flur

450 Kinder und Jugendliche kamen zur „Bambini-Liga" der Wandergruppe „Schwalmquelle"

Unterwegs in Wald und Flur small

Gespannt hören die Kinder den Forstbeamten zu, die von der Nutzung des Waldes in früheren Zeiten und in der Gegenwart berichten. Foto: bl

STORNDORF (bl). Bereits zum zweiten Male veranstaltete die Wandergruppe „Schwalmquelle" Storndorf einen Bambini-Liga- und Jugend-Wandertag in der Gemar­kung Schwalmtal. Es beteiligten sich über 450 Kinder und Jugend­liche der Grundschulen aus Storn­dorf, Brauerschwend sowie der Mittelpunktschule Romrod, auch eine Gruppe des Storndorfer Kindergartens war dabei.

Diese Wanderung durch die Wälder und Fluren findet zwischen den Sommer-und Herbstferien statt. Die Wandergruppe „Schwalmquelle" will die Kinder schon frühzeitig mit der Natur vertraut machen und sie während der Wanderung auf Besonderheiten hinweisen, an denen sie sonst vielleicht achtlos vorbeigegangen wären. Sie boten den Schülern und Ju­gendlichen mit ihren Erziehern und Leh­rern drei verschiedene Streckenlängen je nach Alter an. So waren für die jüngsten Klassen eine Strecke von vier, für die mittleren von sieben und für die größeren von zehn Kilometern vorgesehen.

Die einzelnen Gruppen wurden nicht nur von den Lehrern, sondern auch von Mitglie­dern der Wandergruppe betreut. An ver­schiedenen Kontrollpunkten konnten sich die jungen Wanderer stärken. Beteiligt waren auch Bedienstete des Forstamts Romrod, die den Kindern viel über die Natur erzählten. Der dritte Kontrollpunkt war an der Windkraftanlage Vadenrod errichtet, wo seit einiger Zeit drei Windrä­der Strom erzeugen. Hier erläuterte Andy Bohn diese Anlagen.

Start und Ziel war der Sportplatz des TV Storndorf. Hier hatten dann die Kinder und Jugendlichen noch Gelegenheit, dieSpielstation des Kreises zu testen. Auch konnten sich hier die Teilnehmer noch­mals richtig stärken, bevor sie dann mit ihren Bussen jeweils wieder nach Hause gefahren wurden. Von der Mittelpunkt­schule in Romrod beteiligten sich etwa 280 Kinder, von der Grundschule in Stom-dorf etwa 80 und von Brauerschwend etwa 100 Kinder. Eine Gruppe des Kindergar­tens Storndorf war mit etwa 20 Kindern vertreten.

Der Leiter der Mittelpunktschule Rom­rod, Bernd Truckenmüller, betonte, daß die Wanderung zu Beginn des Schuljahres für die Kinder eine willkommene Ab­wechslung sei. Neben den rund 20 Helfern aus den Reihen des Vereines waren auch Helfer der DRK-Ortsvereinigung im Ein­satz, die die Kinder auf der Strecke begleiteten. Viel zu schnell, so die Mei­nung der Kinder, war dann nach rund dreieinhalb Stunden wieder alles vorbei.


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen