10. August 2013 - Dorfgeschehen

Quelle: OZ Alsfeld

Sehenswerte Blicke in Vergangenheit des Dorfes

JUBILÄUM Storndorf-Band liegt vor / Auswahl aus über 1000 Bildern / Heute Dorfabend - Beginn 18:00 Uhr

Bildband_2_small

(mpe). Sie haben es gepackt: Jahre, Monate, Wochen, Tage, Stunden Sisyphusarbeit liegen hinter ihnen. Und jetzt, pünktlich zum heutigen „Storndorfer Dorfabend", liegt das Buch auf dem Tisch: „Storndorf. Ein Blick in die Vergangenheit" lautet der Titel. Gespickt ist es mit großformatigen und ansprechend bearbeiteten Fotos aus alten Zeiten. Kurze Texte erläutern die jeweiligen Darstellungen.

Mit diesem Werk übergeben die beiden Autoren Lothar Dymianiw und Bernd Georg der Nachwelt ein Juwel, das in der Hauptsache über die Nachkriegsjahre berichtet. Hin und wieder entdeckt man auch Bilder aus früheren Zeiten. Darunter das älteste vom Kriegsverein aus den frühen 1920er Jahren und die Fußballmannschaft des Storndorfer TV im Jahr 1924.

Vereine, Fasching, Geselligkeit, Handel, Gewerbe, Familienfeste, Landwirtschaft – Fotografien, die von einzelnen Storndorfer Familien gesammelt wurden, finden hier ihren Ehrenplatz. Insgesamt waren es weit über 1000 Bilder, aus denen die beiden Autoren auswählten.

Bildband_1_small

Storndorf-Ein Blick in die Vergangenheit: 446 Bilder - 271 Seiten - 19,95 Euro

Im Verlauf des heutigen Heimatabends wird im Dorfgemeinschaftshaus unter anderem eine Ausstellung eröffnet, in der die etwa 450 Fotos, die auch im Buch abgebildet sind, zu sehen sein werden. Der Heimatabend ist die fünfte von insgesamt acht Veranstaltungen, die der Kulturverein Storndorf und ein Festausschuss zum 775. Jubiläum des Ortes im Verlauf dieses Jahres auf die Beine gestellt haben.

Geboten wird während des offiziellen Teils des „Storndorfer Dorfabends" aber noch so einiges mehr. Während der evangelische Posaunenchor im Wechsel mit den Storndorfer Schützen für den passenden musikalischen Rahmen sorgen wird, wird die Theatergruppe eine Überraschung auf die Bretter bringen. Des Weiteren werden das „Storndorf der Vergangenheit" sowie das „Storndorf der Gegenwart" vorgestellt, dafür stehen der Kulturverein und Ortvorsteher Dieter Boss. Bürgermeister Timo Georg wird einen Ausblick in die Zukunft des Ortes werfen.

Einlass am heutigen Samstag ist um 18 Uhr. Der offizielle Teil beginnt um 19 Uhr. Die Fotoausstellung ist im übrigen während der kommenden Woche jeweils von 18 bis 20 Uhr geöffnet.


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Bin einverstanden Ablehnen